Bürgermut-Ticker Mai + Juni 2024

Alles neue macht der Mai. Wir bringen mit unserem neuen Programm openTransfer Wohnen die zahlreichen Akteur:innen zusammen, die daran arbeiten, dass bis 2030 alle Menschen in Deutschland ein Dach über dem Kopf haben. Auf Skalierungsreise geht der neue openTransfer Accelerator Jahrgang. Neun Organisationen, die ganz unterschiedliche gesellschaftliche Herausforderungen anpacken. Und in unserem neuen MutBlock erzählen wir ab diesem Monat Geschichten von engagierten Menschen und Initiativen. Den Anfang machen Dorfliebe für alle und Unteilbar Südbrandenburg“.

Nicht nur startet auch die Bewerbungsphase für unser Daten-Tool codo, es stehen auch ein Meet-up und zwei digtiale Sprechstunden, die Digitale Aktionswoche des Bundesprogramms Menschen stärken Menschen“, die Verleihung des Goldenen Rudis“ und vieles mehr an.

Zu sehen sind Menschen in einem Publikum.

Mai

News | Unser neues Programm openTransfer wohnen

Wir freuen uns sehr, mit unserem neuen Programm openTransfer wohnen diejenigen zu unterstützen, die sich in der Wohnungs- und Obdachlosenhilfe einsetzen. Wohnungs- und Obdachlosigkeit soll in Deutschland bis 2030 überwunden werden. Bei der Umsetzung des Nationalen Aktionsplans der Bundesregierung spielen zivilgesellschaftliche Akteur:innen eine wesentliche Rolle. Sie sind durch ihre vielfältigen Hilfs- und Präventionsangebote nah an den betroffenen Menschen dran, sie kümmern sich um die Beschaffung von Wohnraum, bauen selbst, kennen die bürokratischen Hürden, fördern und arbeiten an der Entstigmatisierung. Durch Vernetzung und Austausch zu Best Practices, wirkungsvollen Ideen und Förderungen und helfen wir ihnen, ihr Ziel zu erreichen.

Mit unserem neuen Programm bringen wir Träger, Initiativen und Projekte zusammen und schaffen Raum für Wissenstransfer und Kooperation. In digitalen Events und Barcamps treffen die Praktiker:innen aus der Zivilgesellschaft auf Förder:innen sowie Mitarbeiter:innen aus Verwaltung, Politik und Wissenschaft, um gemeinsam zu lernen und dafür zu sorgen, dass alle Menschen ein Dach über dem Kopf haben.

13.5. | News | Gemeinsam führen wir den MutBlock an

Mut machen, positive Geschichten erzählen, auf wehrhafte Projekte und engagierte Menschen aufmerksam machen: Das sind Ziele des MutBlocks.

Ab sofort stellen wir auf unserer Website mutige Organisationen vor und führen mit ihnen den MutBlock an. Für den ersten Beitrag hat unsere Redakteurin Elisabeth mit „Dorfliebe für alle“ und „Unteilbar Südbrandenburg“ gesprochen. Beide Initiativen stellen sich dem gesellschaftlichen Rechtsshift entgegen, bringen Menschen zusammen und setzen sich für ein demokratisches und solidarisches Miteinander ein.

Aus dem MutBlock soll 2025 das MutBuch werden. Unser Vorhaben könnt ihr mit Ideen, Kontakten und finanzieller Förderung unterstützen.

13. – 14.5. | Einblick | 30unter30, Skalopoly und Zeit für Veränderung auf dem Deutschen Stiftungstag

Ein fester Termin in unserem Stiftungskalender ist der Deutsche Stiftungstag. In Hannover sind wir in diesem Jahr gleich mit mehreren Beiträgen im Programm vertreten.

Am 13. Mai begleitet Cathrin das Auftakt-Event von 30unter30. In dem Workshop werden gemeinsam mit dem Nachwuchs Ideen gesammelt, wie Stiftungen Transformationsprozesse gestalten können. Weiter vernetzen und austauschen können sich die jungen Vertreter:innen beim anschließenden Pizzaessen. Mit von der Partie ist in diesem Jahr auch unsere Projektkoordinatorin Hannah Vongries.

Mit einer Runde Skalopoly meistern Julia und Sebastian mit Sarah Ulrich von aqtivator gGmbH und Jennifer Busch von CLIMB GmbH am 15. Mai die Hürden wachstumsmutiger Organisationen und zeigen, wie Organisationswachstum kein Glücksspiel bleibt.

Direkt im Anschluss ist Friederike Teil des Workshops Zeit für Veränderung: Stellschrauben für internen Wandel. An dem von ihr moderierten Tisch geht es um das Spannungsfeld Hierarchie vs. Selbstverantwortung.

Einblick | Das waren das Festival der Skalierung und das #otc24 Zusammenhalt

Zwei wunderbare Events haben uns im April auf Trab gehalten. Beim Festival der Skalierung haben über 100 Vertreter:innen von NGOs, Stiftungen und der öffentlichen Hand mit uns diskutiert, wie die Wirkung sozialer Innovationen skaliert werden kann und warum intersektorale Kooperationen so wichtig sind, um die großen Krisen unserer Zeit zu bewältigen. Während draußen das April-Wetter seinen Unfug trieb, war die Stimmung im Frankfurter Massif Central ausgelassen. 

Beim openTransfer CAMP Zusammenhalt haben sich in Chemnitz mehr als 70 Teilnehmer:inn in 16 Sessions über Stiftungsförderung, Leerstand als Freiraum für Neues, die Stärkung migrantischer Stimmen in den Medien und die Wahlkampagne #machdeinkreuz ausgetauscht. Besonders schön war zu sehen, wie der Mut in der Zivilgesellschaft durch die großen Demonstrationen zu Beginn des Jahres gewachsen ist und neue Energien für das Superwahljahr freigesetzt haben.

 

Das Foto zeigt zwei Frauen und links einen Mann auf einem Podium.

News | Das ist der neue openTransfer Accelerator Jahrgang

Neun mutige gemeinnützige Organisationen gehen mit uns in den nächsten zwölf Monaten auf Skalierungsreise. Die diesjährigen openTransfer Accelerator Stipendiat:innen packen ganz unterschiedliche gesellschaftliche Herausforderungen an: zum Beispiel den Klimawandel, die Demokratieverständigung, die Wiederbelebung der Innenstädte oder ein empathischeres Schulleben. Besonders begeistert sind wir, dass in diesem Jahr fünf Organisationen aus Ostdeutschland vertreten sind.

Anfang Mai haben sich unsere frischen Stipendiat:innen von Circular Berlin, MIYA e.V., KARUNA Sozialgenossenschaft eG, Haus der sozialen Vielfalt e.V., Empathie macht Schule, Ankerplatz Stade (FlexCity) e.V., Metro Polis e.V., Initiative Jugend und Kultur e.V., Institut für wirkungsvolle Sozialarbeit e.V. zum Auftakt-Workshop in Berlin getroffen, kennengelernt und über Wirkungsorientierung diskutiert.

14.5 bis 17.6. | News | Werdet codo-Pilot:in und implementiert unser Tool!

Unser Daten-Tool codo hat in der Testphase erfolgreich bewiesen, dass es die Arbeit von Koordinator:innen von Patenschafts- und Mentoringprojekten immens vereinfacht. Nun haben 15 Patenschafts- und Mentoringorganisationen die Möglichkeit, das Tool zu implementieren.

Beim digitalen Info-Event am 14. Mai stellen Bea Hasse und Stefanie Reiter vom openTransfer Team Patenschaften gemeinsam mit der Bürgerstiftung Hamburg das Tool vor. Dann beginnt – Trommelwirbel – die Bewerbungsphase, die bis zum 17. Juni läuft.

Ab Mitte Juli erhalten die 15 glücklichen Organisationen Zugang zu codo. Bei der Einführung werden sie von unserem Team und dem Team der Bürgerstiftung Hamburg, mit der wir das Tool entwickelt haben, begleitet.

Die Illsutration zeigt zei Figuren. Von links geht eine Figur auf eine rechts sitzende Figur, die einen Laptop auf dem Schoß hat, zu.

EINBLICK | Neu dabei. Unser Team ist gewachsen

Wir freuen sehr, Ann Rogalski und Daniel Männlein bei uns im Team begrüßen zu können. 

Ann ist Projektmanagerin im Projekt openTransfer Accelerator. Mit ihrer Arbeit möchte sie gemeinnützige Organisationen dabei unterstützen, strukturiert zu wachsen und ihre Lösungen für gesellschaftliche Probleme zu verbreiten. Pünktlich zum Start der neuen Accelerator-Runde ist Ann eingestiegen. Daniel unterstützt als Projektmanager das Team von openTransfer Patenschaften und gestaltet bundesweit Angebote für Patenschafts-, Mentoring- und Tandemprojekte. Aktuell plant er das #otc 2024 Patenschaften #VielfaltStärken im Juli. Herzlich willkommen.

Juni

3. – 7.6. | Event | Wir verantworten die Digitale Aktionswoche vom Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen“

In diesem Jahr dürfen wir die Digitale Aktionswoche vom Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen“ organisieren. Dafür hat unser Team von openTransfer Patenschaften eine Social-Media-Kampagne entwickelt, mit der alle MsM-Träger:innen und Projekte mehr Sichtbarkeit für ihre Arbeit und das Erfolgskonzept schaffen können. Über 230.000 Patenschaften wurden über das Bundesprogramm seit 2016 gestiftet. Hinter dieser Zahl stehen zahlreiche Akteur:innen, Engagierte und mutmachende Geschichten. Unter den Hashtags #MenschenStärkenMenschen und #MentoringWirkt werden die Erfolgsgeschichten Anfang Juni gebündelt. Am 28. Mai bieten wir eine Social-Media-Sprechstunde für alle Fragen rund um die Umsetzung an.

Einblick | Bürgermut unterwegs

6.6. + 13.6. + 20.6. | Events | Stark bleiben! Krisenfest im Aktivismus: Zwei Workshops und ein Meet-up Chemnitz

In den Sommer startet unser Programm openTransfer Zusammenhalt mit einer stärkenden Veranstaltungsreihe. Zwei digitale Workshops und ein Meet-up in Chemnitz helfen mutigen Aktivist:innen krisenfester zu werden. Denn es gibt viel, das auf Engagierte einprasselt: gesellschaftliche Schieflagen, eine bedrohte Demokratie, ein hoher – oft zu hoher – Workload, mitunter Übergriffe auf Büros, Personen oder im Netz.

Im ersten Workshop am 6. Juni hilft Martin Arnold-Schaarschmidt von Plattform e.V. einen MUT-Anker zu entwickeln, der in herausfordernden Momenten Halt und neue Kraft gibt. In der Woche darauf lädt das Team im Chemnitzer Kulturbahnhof gemeinsam mit Pochen Biennale zu einem Abendessen und stärkenden Tischgesprächen mit tollen Tisch-Hosts aus ganz Sachsen und den weiteren Teilnehmenden ein. Im zweiten Workshop am 20. Juni geht es mit der Coachin Liviana Bath um Methoden und Strukturen, mit denen Organisationen besser auf das Team achten und in Krisensituationen reagieren können.

Einblick | Die Vorbereitungen zum otc2024 Patenschaften #VielfaltStärken im Leipzig laufen

Um Vielfalt im Mentoring und diskriminierungskritisches Handeln dreht sich das diesjährigen Klassentreffen der Mentoringszene, das openTransfer CAMP Patenschaften #VielfaltStärken. Dabei wird unser Team von der Initiative ‘Haltung zeigen – Vielfalt stärken’ unterstützt. “Ich freue mich sehr, dass wir durch die Kooperation mit der Initiative ‘Haltung zeigen – Vielfalt stärken’, Expert:innen zu Rassismus und Antidiskriminierung an unserer Seite haben. Gemeinsam können wir mehr erreichen”, sagt Bea vom Team openTransfer Patenschaften.

Austausch, gemeinsames Lernen und Vernetzung stehen im Juli auf dem Programm. Am 4. Juli beginnt das #otc24 in Leipzig mit einem Get-together. Den Auftakt am 5. Juli macht eine Keynote der Professor:in für Soziale Arbeit Dr. Francis Seeck. Dann folgen am Vormittag vier anregende Workshops zu Rassismus, Klassismus, Ableismus und Awareness und am Nachmittag zwei Sessionrunden, zu denen die Teilnehmer:innen vorab Themen einreichen können.

News | openTransfer Zusammenhalt: Das Programm geht weiter

21.6.| Event | Wer gewinnt den Preis für offenherzige Weitergabe?

Am 21. Juni ist es so weit: Der goldene Rudi geht an eine Organisation, die ihre Idee besonders offenherzig teilt. Fünf Projekte werden in München ausgezeichnet, ein weiteres Projekt kann sich über den Sonderpreis freuen. Die Top drei und der Sonderpreis erhalten 2500 €, 5000 € und 10000 €. Eine individuelle Beratung unterstützt alle Preisträger:innen, ihr Skalierungsvorhaben erfolgreich umzusetzen. 

Der Preis, den wir gemeinsam mit Wohn:sinn und Ashoka ins Leben gerufen haben, ist Rudi Sack gewidmet, der in den 1980ern gemeinsam mit anderen die erste WG für Menschen mit und ohne Behinderung gründete.

Bildnachweis:

Titel: Andi Weiland
ot Wohnen und Festival der Skalierung : Ronja Arndt
codo Grafik: Zquad
Meet-up Zusammenhalt: Linda Margarete Müller

Nach oben scrollen